Naturführungen in Bremerhaven

Der Bürgerpark, der Speckenbütteler Park, das Ahnthammsmoor, das sind Parkanlagen in Bremerhaven. Mit unseren Führungen zeigen wir Ihnen welche Artenvielfalt direkt hier bei uns zu Hause heimisch ist.

Gräser und Blumen bestimmen, was blüht hier, was wächst denn dort. Welche Pflanze blüht in jedem Jahr und welche Pflanze blüht nur in jedem zweiten Jahr. Naturkenntnisse die verloren gehen können. Kommen Sie zu uns und nehmen Sie an unseren Führungen teil.

Auch die Friedhöfe in Bremerhaven besuchen wir. Das Gedenken an die Toten und die Ehrfurcht vor dem Leben gehören eng zusammen. Besondere Bäume, alte Heckengehölze und viele heimische Kräuter. Unsere Friedhöfe bilden einen besonderen Naturlebensraum für die Pflanzenwelt und die Tierwelt.

In der Menuleiste finden Sie unter "Aktuell" den Termin für unsere nächste Führung.

Naturführung über den Friedhof Spadener Höhe

Nicht nur als Stätte der Ruhe und Einkehr, sondern auch als stadtnahe Grünanlage ist der Friedhof Spadener Höhe in botanischer Hinsicht sehr interessant. Wir finden hier eine Vielzahl von unterschiedlichen Baum- und Straucharten aus der ganzen Welt, wie die Pimpernuss, den Ginkgo, Taschentuchbaum, Geweihbaum, Blumenhartriegel, Gewürzstrauch und vieles mehr.

Wer Lust hat, dieses und Weiteres zu erkunden, ist bei unseren Spaziergängen und Naturführungen herzlich willkommen!

Ein Spaziergang mit Naturführung über den Friedhof Spadener Höhe.(©J.Lauterbach)
Ein Spaziergang mit Naturführung über den Friedhof Spadener Höhe.(©J.Lauterbach)
Die Farnbuche wird einmal ein imposanter Baum.(©J.Lauterbach)
Die Farnbuche wird einmal ein imposanter Baum.(©J.Lauterbach)
Die Zaubernuss (lateinisch: Hamamelis Virginia) wird auch in der Medizin benutzt.(©J.Lauterbach)
Die Zaubernuss (lateinisch: Hamamelis Virginia) wird auch in der Medizin benutzt.(©J.Lauterbach)
Unter dem Chinesischen Hartriegel im bunten Herbstkleid lauschen wir den Erklärungen.(©J.Lauterbach)
Unter dem Chinesischen Hartriegel im bunten Herbstkleid lauschen wir den Erklärungen.(©J.Lauterbach)
Die Pimpernuss, hier verdeckt durch die Großblatt Mahonie, hat klappernde Früchte.(©J.Lauterbach)
Die Pimpernuss, hier verdeckt durch die Großblatt Mahonie, hat klappernde Früchte.(©J.Lauterbach)
Das Interesse ist groß. Fragen werden gestellt und umfassend beantwortet.(©J.Lauterbach)
Das Interesse ist groß. Fragen werden gestellt und umfassend beantwortet.(©J.Lauterbach)

Naturführung am Geesteufer der ehemaligen Rickmersbrache

Unsere Naturführung in der Innenstand führt uns auf das Gelände der Rickmerswerft hinter dem jetzigen Arbeitsamt. An das Geesteufer der ehemaligen Rickmersbrache ist die Natur wieder zurück gekehrt. Überraschend viele heimische Pflanzen und Gehölze haben sich hier im Laufe der Jahre wieder angesiedelt. Eine große Gruppe folgte mit Begeisterung den Erklärungen. So finden wir viele Heilkräuter wie Huflattich, Bunte Kronwicke, Tüpfel-Johanniskraut, kanadische Goldrute, Schafgarbe, Scharfer Mauerpfeffer und Sanddorn, die alle noch in der heutigen Heilkunde Verwendung finden.

Ackerschaltelhalm auch Zinnkraut genannt (©J.Lauterbach)
Ackerschaltelhalm auch Zinnkraut genannt (©J.Lauterbach)
Die Kronwicke wird erklärt (©J.Lauterbach)
Die Kronwicke wird erklärt (©J.Lauterbach)
Was wächst unter unseren Füßen (©J.Lauterbach)
Was wächst unter unseren Füßen (©J.Lauterbach)
Viele Fragen werden geklärt (©J.Lauterbach)
Viele Fragen werden geklärt (©J.Lauterbach)
Beginn der Führung (©J.Lauterbach)
Beginn der Führung (©J.Lauterbach)
Grabstelle Familie Siebs (©J.Lauterbach)
Grabstelle Familie Siebs (©J.Lauterbach)
Denkmal (©J.Lauterbach)
Denkmal (©J.Lauterbach)

Naturkundliche Führung über den Wulsdorfer Friedhof

Zur Blütezeit im Frühjahr boten wir einen naturkundlichen und historischen Spaziergang über den frühlingshaften Bremerhavener Friedhof in Wulsdorf an.

Der Friedhof an der Weserstraße ist nicht nur wegen seiner Vielzahl von unterschiedlichen, zum Teil aus fremden Ländern stammenden Baum- und Straucharten äußerst interessant, sondern auch wegen der dort ruhenden Persönlichkeiten, die die Stadt Bremerhaven entscheidend geprägt und nachhaltig beeinflusst haben.

Wer Lust hatte, dieses und vieles mehr bei unserem Spaziergang zu erkunden, war bei unserer Führung herzlich willkommen. Überrascht waren Frau und Herr Lauterbach dann doch. "Den über 60 Menschen die Natur und die Stadtgeschichte näher zu bringen, hat uns sehr viel Freude gemacht", berichtet Frau Lauterbach vom BUND Unterweser. "Wir machen diese Führungen ehrenamtlich. Um an der Natur interessierte Menschen zu erreichen, machen wir monatlich eine Führung in verschiedenen Gebieten der Stadt Bremerhaven und im Landkreis Cuxhaven. Auf die Termine wird über eine Veröffentlichung in der Tagespresse hingewiesen", ergänzt Frau Lauterbach, die auch die historischen Bezüge erarbeitet hat. 

Für Ihre Unterstützung unserer ehrenamtlichen Tätigkeit danken Ihnen Frau Lauterbach und der BUND Unterweser sehr. Die nächsten Termine sind auf der Internet-Seite www.bund-unterweser.de im Menüpunkt "Aktuell" zu finden.

Urweltmammutbäume (©D.Lauterbach)
Urweltmammutbäume (©D.Lauterbach)
Amberbaum (©D.Lauterbach)
Amberbaum (©D.Lauterbach)
Jubiläumsbrücke (©D.Lauterbach)
Jubiläumsbrücke (©D.Lauterbach)

Der Bürgerpark in Bremerhaven-Geestemünde

Die monatliche Führung durch Wald und Flur führte uns diesmal in den Bürgerpark in Bremerhaven-Geestemünde. Mehr als 30 Naturbegeisterte waren bei nur 4° Celsius, bedecktem Himmel und leichtem Regen dabei.

Die Vielfalt der Bäume ist bemerkenswert. Ob Götterbaum, Amberbaum oder Eisenholzbaum, bei der Führung im Februar 2014 wurden nicht nur allein die Bäume betrachtet. Von den meisten Bäumen hat Frau Lauterbach vom BUND Unterweser auch Fotos oder eigene Zeichnungen von Blättern, Blüten und Früchten dabei. Neben der Betrachtung der Samen sind auch die Hinweise auf die medizinische oder kosmetische Nutzung der Bäume von großem Interesse.

Die vielen besonderen Bäume im Bürgerpark sind nur wenigen Menschen bekannt. Frau Lauterbach kennt die Standorte und kann die Eigenschaften der Bäume anschaulich näher bringen. In einem Bereich stehen gleich fünf verschiedene Eichen und können mit ihren Unterschieden vergleichend erklärt werden.

Geschichten und Hintergrundwissen, z.B. über den erst 1941 in China entdeckten Urweltmammutbaum und die davon in alle Welt gesandten 600 Samenpakete runden die Führung ab und lassen die Zeit viel zu schnell vergehen.

Auch über den Ursprung und die Entstehung des Bürgerparkes selbst berichtete Frau Lauterbach. Die von ihr gezeigten Fotografien von 1906 wurden von den Teilnehmern bestaunt. 

Wir freuen uns auch auf Ihre Teilnahme an unserer nächsten Führung. Termine sind unter der Rubrik "Aktuell" auf dieser Seite zu finden.

Führungen in der näheren Umgebung

Gern fahren die Familien nach Bad Bederesa und wandern am See entlang. Die Pippinsburg in Sievern wird von vielen gern für einen Ausflug besucht. Kennen Sie die Natur im Wehdener Wald, bei der Monsilienburg oder die Besonderheiten des Deichvorlandes und der Salzwiesen an der Wurster Küste? Kommen Sie mit uns zur Pippingsburg nach Sievern - wir besuchen dann den naturnahen Sievener Bach und lernen die Pflanzen und Tiere unserer heimischen Region kennen.

In der Menuleiste unter "Aktuell" finden sie den Termin für unsere nächste Führung in die Natur.



Sie haben die Familie.

Wir haben die Mitgliedschaft.

Suche